Innrain 41
A-6020 Innsbruck
Tel. +43(0)512 563761
MI-FR 16 - 19 Uhr
SA 11 - 13 Uhr
 
 

03.06. – 28.06. Martin Bruch & Sabine Müller-Funk – Foto/Video, Objekte


Die Galerie Nothburga lädt ein zur Ausstellung

SABINE MÜLLER - FUNK

MARTIN BRUCH

Mixed Media

 

VERNISSAGE: Dienstag, 3. Juni 2014    19 Uhr

EINFÜHRUNG: Dr.Günther Dankl
ORGANISATION:  Ina Luttinger

4.6 – 28. 6. 2014    Mi – Fr: 16 – 19 Uhr     Sa: 11 – 13 Uhr


 

Sabine Müller-Funk beschäftigt sich in ihren Arbeiten seit Jahren mit den Themen Verdichtung und Membrane, wobei dafür oft Glas und andere transparente Medien, wie Gitter und Schleier verwendet werden. Membranen werden von ihr als Zonen des Übergangs, des Durchgangs, der Öffnung, der Durchlässigkeit zwischen dem Davor und dem Dahinter, zwischen dem Eigenen und dem Fremden definiert. Der hin und her schweifende Blick, der die Membrane durchdringt und entweder auf das Davor, das Dahinter oder auf die Membrane selbst fokussiert, verwebt über die Membrane hinweg Subjekt und Objekt miteinander. Sabine Müller-Funk




Martin Bruch
versteht sich als Bindeglied zwischen persönlich Betroffenem und der Öffentlichkeit. Seine Arbeiten sind Momentaufnahmen des Alltags, in denen sich Privatsphäre im Public Space zeigt. Seine Arbeiten entstehen stets mit radikalem Körpereinsatz und verändern sich entsprechend der Lebensumstände, sind also Lebensabschnittsbeschreibungen.

Fotos in Serie= Fotos in Bewegung= Film aus Fotos= Fotofilm= bewegte Bilder. Die Kamera / der Fotoapparat, umgehängt, sitzend im Rollstuhl, fahrend im Handbike, ersetzt den Notizblock, Zeichenblock, das Notebook. Martin Bruch anlässlich der Diagonale 2011

Kofferräume“, vom Handbike aus festgehalten, gewähren den Einblick in einen Privatraum, der sich dem öffentlichen Raum preisgibt.

Zugausblicke“ eine Serie von Zugfensterfotos wurden im Rollstuhl sitzend aus dem fahrenden Zug geschossen.

Die „FotoSignaturen“ sind Aufnahmen von Menschen, die mein Leben bisher kreuzten, ein- oder mehrmalig. Begonnen mit dem Erwerb des iphones und dangled 2009, inspiriert von David Hockney (gesehen im 3sat Kulturzeitbeitrag), affichiert auf Alucupond in der Reihenfolge des Zusammentreffens. Gabriela Nepo-Stieldorf / Martin Bruch 



Die Galerie Nothburga gratuliert Martin Bruch zur Verleihung des Preises für zeitgenössische Kunst 2014!

iphone_signatur_2011_mail-x.jpgmller-funk-x.jpgmller-funk_2-x.jpgiphone_signatur_2012-2013mail-x.jpg



 














 
















Vernissage:

img_1993-a.jpgimg_1996a.jpgimg_2001-a.jpg








 
_ITEM_PREVIOUS   _ITEM_NEXT



© 2007-2018 Galerie Nothburga
2.257.384 Besucher