Innrain 41
A-6020 Innsbruck
Tel. +43(0)512 563761
MI-FR 16 - 19 Uhr
SA 11 - 13 Uhr
 
 

20.09. - 15.10. - Benno Meliss u. Carlo Maglitto - Malerei und Objekte

Die Galerie Nothburga freut sich, Sie zur Ausstellung einladen zu dürfen

 

CARLO MAGLITTO           BENNO MELISS

               Objekte und Malerei

   

VERNISSAGE: Dienstag, 20. September  2011,  19 Uhr

ERÖFFNUNG:  HR Dr. Werner Auer

KURATORIN:   Anna Maria Achatz

 

DAUER DER AUSSTELLUNG:  21.09. – 15.10.2011

MI – FR: 16 – 19 UHR      SA: 10 – 12:30

 

LANGE NACHT DER MUSEEN:

Samstag, 01.10. 2011, 18 Uhr -  01 Uhr

Führung mit Künstler und Kuratorin

Filmpräsentation von Franz Dude, Filmemacher


CARLO MAGLITTO

1940 geboren, Kunststudium an der Antroposophischen Schule in Dornach (Schweiz) , Diplom in Turin, anschließend Ausbildung zum  Psychoanalytiker  in Mailand.maglitto_black_mankl.jpg

In der Malerei und  Bildhauerei widmet  sich  Carlo Maglitto dem Experiment mit Materialien rund um das Thema Einsamkeit. Durch Reflexionen  des Soziologen Marc Augé über „ Nicht-Orte“,, landet Maglitto  bei existenziellen Überlegungen über Mensch-Mensch und Mensch- Umgebung. Mit Werken zu diesem Themenkreis wurde er bei der 52.Biennale von Venedig als Teilnehmer  eingeladen.

Der Künstler zeigt in der Galerie Nothburga Werke, die durch den kreativen Prozess meditative Situationen darstellen im Kontrast zu dem sich aufzwingendem Rhythmus einer frenetischen Welt. In speziellen Situationen und geistigen Bildern wird der dominierende Gedanke sichtbar gemacht, der sich ständig von Spuren von Erlebtem mit starkem evokativem Einfluß nährt. Erinnerungsfetzen durchlaufen immer wieder  gleichsam als Widerstand gegen Todesgefühle die Leiden eines gelebten Lebens.


BENNO MELISS

meliss_insektenbuegeln11kl.jpgJahrgang 1956, Matura und Studium an der Pädagogischen Akademie Innsbruck, unterrichtet seit 1980 u.a. an der Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Bildnerische Erziehung, Werkerziehung und Medieninformatik. Auseinandersetzung vor allem mit dem Werk Paul Klees, später Walter Pichlers. Zahlreiche Ausstellungen, Tätigkeit als Illustrator, Grafi-ken und Cartoons für Zeitungen u.Zeitschriften, Plakatgestaltung.

Literarische und philosophische Einflüsse vor allem durch E.A.Poe, später Thomas Bernhard, Wittgenstein und Schopenauer.

Maschinen-und Geräte (-teile), Figurales (wie Insekten) und Architektonisches werden z.T. in Rasterstrukturen aufgelöst und in surreale Zusammenhänge gefügt, wobei Grafisches und Malerisches in Wechselwirkung stehen.

 

 

 
_ITEM_NEXT



© 2007-2019 Galerie Nothburga
2.298.315 Besucher