Innrain 41
A-6020 Innsbruck
Tel. +43(0)512 563761
MI-FR 16 - 19 Uhr
SA 11 - 13 Uhr
 
 

29.11. - 23.12. - Themenausstellung: "Authentisch fremd" - mixed media


   


Die Galerie Nothburga freut sich, Sie zur Ausstellung einladen zu dürfen

 

 OMAR BORUBAEV               INA HSU 

CHEIKH  NIASS         BELLE SHAFIR

                      Malerei   Objekte   Video

   

VERNISSAGE: Dienstag, 29. November  2011     19 Uhr

GRUSSWORTE der ISRAELITISCHEN  KULTUSGEMEINDE: Murielle Belhassen

EINFÜHRUNG: Mag. Walter Waltz Anyanwu

KURATORIN:  Gabriela Nepo-Stieldorf

MUSIK: Shalene Perlinger / Vokal    Lukas Leitner / Piano

 

DAUER DER AUSSTELLUNG:  30.11. – 23.12.2011

MI – FR: 16 – 19 UHR      SA: 10 – 12:30


KIRGISISCHER ABEND:

Mittwoch,  14. Dezember 2011     19 Uhr

Bilder, Musik, Volkskunst, Speisen

Geschichten aus Kirgistan,  gelesen von Stephanie Brenner

 

Unkostenbeitrag € 12,00

Wir bitten um Anmeldung bis Montag,  05.12. 2011 unter

0512-563761 oder _CLOAKING



Omurkul Borubaevomar-storm-kl.jpg

1956 in Kirgistan geboren. Studium an der Moskauer  VGIK ( Sowjet. Institut für Kinomatographie ). Ab 1974  Assistenz und Art-Director bei verschiedenen internationalen Filmprojekten  

1990 bis 2007 Computer-Graphiker  für  verschiedene staatliche und private Fernsehstationen,  Touristikberater für die Kirgisische Regierung, Mitarbeit mit Filmen und DVD`s an internationalen Projekten u.a.mit der Deutschen „Reemstma“, dem Schweizerischen Büro für Entwicklungszusammenarbeit , der UNESCO …

Gestaltung von Ausstellungen, Events, eigener Dokumentarfilm

2005 Mitarbeiter am Projekt des „Theater der Unterdrückten“ in Kirgistan und Film „Tulpen in sieben Winden“, Berater beim Aufbau eines Internates für Straßenkinder

2006 Kirgisisch-Liechtensteinischen Projekt „Kirgis-Stein“ mit einer Videoinstallation .

2007 Übersiedlung nach Tirol, Österreich.

2008 die Teilnahme am Projekt „Kunstlabor“, Liechtenstein.

Dokumentations- DVD von klassischen Konzerten und der Nikolai Messe von Haydn in der Kirche von Natters, Tirol.

07/08 Mitwirkung am Internationalen Filmfestival in Innsbruck IFFI  (Trailer, Film„Planeta K“, Kurzfilm zum letztjährigen IFFI 2007, organisatorische Unterstützung)

Anfang 2009 Gründung der eigenen Filmproduktion „CINOMAR“ mit Sitz in Tirol.

Präsentationsfilme für mehrere  Firmen z.B. „Solon Hilber“ zu Photovoltaik ,Hotel „Alpenhof“ in Hintertux, Tirol, „Hagleitner“ zur Nutzung von Erdwärme und Erdwärmebohrungen. DVD und Film-Trailer für die Filmproduktion „Couchkino“, Kramsach

Dokumentationsfilm über „Imster Schemenlauf“ in Imst, Tirol

 

Kontakt:

CINOMAR Filmstudio, Omurkul Borubaev, Barthweg 22 Top 3, 6020 Innsbruck, Tirol, Österreich; Tel: 0043 676 41 51 734; 0512 620888, Email: _CLOAKING Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können ,  _CLOAKING Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können



Mag.art.  Ina Hsuhsu-kl.jpg

1976 geboren in Innsbruck

1992-1996 Studium an der IFOG Akademie f. Graphik Design, München

2000 Studium Kunstuniversität Linz, Leistungsstipendium, Diplom mit Auszeichnung

2003-2004 Auslandstudium, Willem De Kooning Academy, Rotterdam

Mitglied Tiroler Künstlerschaft Innsbruck und der Künstlergruppe unzone, Kufstein

Förderatelier 2010-2013, Schloss Büchsenhausen, Ibk

2011 Josef-Franz-Würlinger-Preis der Stadt Innsbruck

lebt und arbeitet mit Schwerpunkt in Tirol,(Berlin, Wien)

Gemeinsschafts-und Soloausstellungen, Projekte, Festivals: z.B.

2011 Sonderschau der 15.ART, Kunstpreis Ausstellung der RLB 2008,2007 Galerie der Stadt Wels

2006 what you see is what you get, Diplomausstellung

2005 best off `05, BV Bildender Künstler, Linz

2002 best off `02, Galerie Maerz, Linz

Festival der Regionen, Freistadt


 

 

 

 

Cheikh Niasscheikh-kl.jpg

geboren 1966 in Dakar, Senegal, Diplom der nationalen Kunstschule Dakar mit Auszeichnung, Diplom der Akademie der Bild. Künste Wien mit Auszeichnung, 

Ausstellungen mit Performances in Afrika, Europa, USA und Japan, Biennale Dak`Art 96 und 2004 in Dakar und Dokumenta 11  Kassel…

 „ laisser circuler“ Konzept: Alles fließt/ verändert sich, ist Teil eines Ganzen und Dinge treten in Erscheinung und vergehen wieder. Unser Dasein steht in permanenter Interaktion mit unserer Umgebung: mit der Luft, dem Wasser, dem Essen, den Informationen usw….

bevorzugt Installation als künstlerisches Ausdruckmittel. Spezielle Maltechnik mit „ drip effects“ .

 lebt und arbeitet in Tulln an der Donau.

 Prof. Grossmannstr. 5/15, 3430 Tulln 0688/ 9492083         0676/3706350      _CLOAKING Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


 





Belle Shafir b.shafir-development_2009horse_hair_and_neddles-m.jpg

stammt aus einer bayrischen Familie, die mit Pferden und deren Produkten gehandelt hat. Sie selbst ist in Bayern geboren, 1972 mit 19 Jahren nach Israel ausgewandert, kommt aber immer wieder nach Deutschland zurück. Ausstellungen in Europa und den USA.
Belle Shafir verwebt persönlich Erlebtes mit der Geschichte ihres Volkes, anfänglich noch ganz auf Menschlich- Organisches, Mensch und Wissenschaft bezogen, in den letzten Jahren immer stärker die Vernetzungen Mensch, Natur und Geschichte betreffend,  teils mit bunten Schnüren, teils mit Rosshaaren aus den Beständen ihrer Familie, poetische Gebilde, die sie mit Nadeln und Nägeln fixiert und verformt.

 


"Belle Shafir pendelt ständig zwischen verschiedenen Welten: zwischen diversen Ländern, Sprachen und Redeweisen, zwischen Schicksalen und Geschichte, aber ebenso zwischen verschiedensten Formen und Ausdrucksweisen, zwischen der Realität des Materials und dem Mysterium des Inmateriellem oder außerirdischer Dinge.“             (Gaya Goldcymer)

 

Vernissage

  chalenekl.jpg

omarkl.jpgraumkl.jpg


 

 

 

 

 

 

 


sassmann-knstler-gnst-ananwukl.jpg
 
_ITEM_PREVIOUS



© 2007-2019 Galerie Nothburga
2.320.553 Besucher