Innrain 41
A-6020 Innsbruck
Tel. +43(0)512 563761
MI-FR 16 - 19 Uhr
SA 11 - 13 Uhr
 
 

Maria Temnitschka & Silvia Gröbner - Installation, Malerei, 12. Jänner - 6. Feber 2016

img_2725c.jpg 

Die Galerie Nothburga lädt ein zur Ausstellung

MARIA TEMNITSCHKA      SILVIA GRÖBNER

Installation, Malerei

VERNISSAGE: Dienstag, 12. Jänner 2016   19 Uhr
ERÖFFNUNG: Landesrätin Dr. Christine Baur
EINFÜHRUNG: Elisabeth Melkonyan
 
Ausstellungsdauer: 13. Jänner  6. Februar 2016
MI   FR: 16  19 Uhr    Sa: 11 13 Uhr



Die formal völlig unterschiedlich, inhaltlich aber ähnlichen Ansätze der beiden Künstlerinnen finden in der gemeinsamen Ausstellung „on the way“ zu einem erfrischenden Dialog. Temnitschka und Gröbner haben lange vor Ausstellungsbeginn einen menschlichen und künstlerischen Austausch begonnen. Beide hatten das Anliegen, mit ihren Arbeiten aufeinander einzugehen, aufeinander zu reagieren. Mit ihrem gemeinsam gewählten Thema „on the way“ greifen sie verschiedene Aspekte des reisenden Menschen auf: von innerer Sinnsuche bis zur aktuellen Flüchtlingsthematik, von der Suche nach einem persönlichen Weg bis zu globalen Irrwegen, von Wegen in die Freiheit bis zu Wegen ohne Wiederkehr.

Silvia Gröbner:

geboren in Südtirol, lebt und arbeitet in Wien
2005-2008 Diplomstudium "wiener kunst schule"/Bildhauerei
Abschluss mit Auszeichnung
Weiterbildung in Druckgrafik bei Prof. Mag. Doz. Wojciech Krzywoblocki  und Darina Peeva           
Seit 1997 diverse Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen, Symposien und Projekte in Österreich, Tschechien, Italien, Deutschland, Ungarn, Slowakei, Kroatien, Slowenien
Öffentliche und private Ankäufe in DE, IT, CZ, VN und Österreich
Silvia Gröbner geht mit ihren Objekten den Dingen auf den Grund. Jedes einzelne ist ein Mikrokosmos in sich, eine autonome Funktionseinheit, die wiederum als Teil eines übergeordneten universellen Prinzips und Weltbilds zu sehen ist. Bei diesen „Teiluniversen“ handelt es sich um komplex arrangierte Systeme, die durch Licht und Geräusche eine zusätzliche Dimension oder Bedeutungsebene erfahren. Die Betrachter sind aufgefordert, die Installationen zu hinterfragen, neugierig zu sein, ihrerseits den Dingen auf den Grund gehen zu wollen.
( Mag.a Angelika Romauch,Kunsthistorikerin, Kuratorin, Leitung und Archiv der Galerie Konzett, Wien)
 grbner_connection_2-cut.jpg
temnitschka_lost_in_thought_2015__50-cut.jpg Maria Temnitschka:

geboren in NÖ, lebt und arbeitet in Wien.
1980-84 Studium der Metallgestaltung, 2002-06 Studium der Malerei an der Univ. f. angew. Kunst.
Diplom mit Auszeichnung. Seit 2009 Assistentin an der Universität für angewandte Kunst.
2006 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur
2010 Staatsstipendium für bildende Kunst
2013 Anerkennungspreis für bildende Kunst des Landes Niederösterreich
Div. öffentliche und private Ankäufe, zahlreiche Ausstellungen und Beteiligungen im In und Ausland
Die Ölbilder der in Wien lebenden Malerin Maria Temnitschka muten auf den ersten Blick wie Darstellungen realer Situationen an. Doch sollte man sich von den handwerklich gekonnt dargebotenen Szenen nicht täuschen lassen. Temnitschka geht zwar meist von real existierenden Orten aus, Orte die sie erkundet und fotografiert, im Entstehungsprozess des Bildes aber verändert die Künstlerin ihre Vorlagen. Sie vereinfacht einerseits, fügt neue Details hinzu anderseits, und verändert die Farben. Der Malerin geht es nie um eine Wirklichkeitswiedergabe. Ihr Interesse richtet sich auf das, was ein Ort zu erzählen vermag, auf dessen Symbolik und Geschichte.  So wie Silvia Gröbner lässt auch Temnitschka Freiraum für Interpretationen. In ihre menschenleeren Orte wird  der Betrachter hineingezogen, wird Mitspieler einer Inszenierung, die das Leben geschrieben hat. In ihren verlassenen Räumen und verwaisten Orten finden wir Spuren ehemaliger Nutzung und Relikte, die wie Fährten zu einer Geschichte führen, die wir als Betrachter mitzugestalten aufgerufen sind.
                   

Vernissage:
img_2741-v.jpg










 
Von links: Kuratorin Elisabeth Melkonyan; Künstlerin Maria Temnitschka; Landesrätin Dr. Christine Baur; Künstlerin Silvia Gröbner


426c.jpg   422c.jpg  433c.jpg
       
       
           
 424c.jpg  425c.jpg
   

 











































































 
 



© 2007-2016 Galerie Nothburga
1.972.748 Besucher