Innrain 41
A-6020 Innsbruck
Tel. +43(0)512 563761
MI-FR 16 - 19 Uhr
SA 11 - 13 Uhr
 
 

17.10. - 11.11. 2017 - Christian Eder & Peter Paszkiewicz - Malerei, Skulptur
e-p-raum-cut.jpg 




Die Galerie Nothburga lädt ein zur Ausstellung


Vermutete Ordnungen – Parallelen zur Wahrscheinlichkeit


CHRISTIAN EDER         PETER PASZKIEWICZ
MALEREI                                 OBJEKTE AUS STEIN
   

VERNISSAGE. DI 17.10. 2017; 19 UHR

ERÖFFNUNG: UNIV.DOZ. DR. PATRIZIA MOSER

KURATIERUNG: SIBYLLE SASSMANN-HÖRMANN

 

Ausstellungsdauer: 18. 10. – 11. 11. 2017

MI – FR: 16 – 19  SA: 11 – 13 Uhr

 

PREMIERENTAGE: 09. – 11. NOVEMBER 2017

KÜNSTLERGESPRÄCH IN DER GALERIE NOTHBURGA:

SA 11. NOVEMBER 2017, 12.30 UHR

 


Den Arbeiten von Christian Eder und Peter Paszkiewicz ist der Dialog mit der Oberfläche und ihren Schichtungen gemein. In beiden Zugängen spielt der Standpunkt des Betrachters eine wichtige Rolle: Je nach Position und Lichteinfall werden
Farben, Strukturen und Lineaturen und deren Verläufe sichtbar.

 

Der Vorarlberger Maler Christian Eder entwickelt auf vorwiegend in Grau und Schwarztönen gehaltenem Bildgrund Liniensysteme, welche trotz ihrer Strenge eine sinnliche Präsenz erlangen. Die Interaktion von Überlagerungen und Schichtungen, von Fläche, Linie und Farbe stehen im Mittelpunkt seiner Arbeit. Je nach Lichteinfall wechselt die Wahrnehmung von scheinbarer Monochromie hin zu einer als Vibration der Farben wahrgenommenen Bewegung.

 

Peter Paszkiewicz stammt aus Gmunden und arbeitet mit einem klaren und reduzierten Formenvokabular, dessen Geometrie durch eine sensible Bearbeitung der Oberflächen und Kanten völlig in den Hintergrund zu treten scheint. Der Stein erlangt eine Lebendigkeit durch die sanfte konvexe und konkave Oberflächenspannung. Der Charakter des Steins bleibt nicht nur gewahrt, sondern wird dadurch erst richtig erfassbar.


"Das Vorhabern beider Beteiligten, Christian Eder wie auch Peter Paszkiewicz, ist konsequent abstrakt und in vitaler Weise der Geometrie verbunden. Genau genommen wäre das ein Widerspruch, denn Konstruktivismus vermeidet Sinnlichkeit, wenngleich diese dem Menschen unleugbar eigen ist. Klar ist, dass die aktuelle Kunst auf ideologische Vorstellungen keine Rücksicht nehmen kann, definiert sich doch aus dem Stand von Jetzt ein Zeitdokument. Die Präsentation wird konsequent gegenwärtig sein, als sie sich auf die Gegenwart und ihre Wirklichkeitsaneignung bezieht, dem interessierten Betrachter ein Einstiegszenario bietet."(Quelle: Christian Eder)


 

Christian Eder
geb. 1964 in Bregenz, Vorarlberg.
Studium an den Universitäten Innsbruck und Wien.

Lebt und arbeitet in Wien und im Burgenland.

 

Einzelausstellungen/ Ausstellungsbeteiligungen/ Auswahl:

2016  Museale di Palazzo Ducale, Mantova

2016 Kunstverein Steyr, OÖ.

2015 Galerie Artmark, Wien

2013: Galerie Leonhard Graz,

 

 

Peter Paszkiewicz

geb. 1943 in Gmunden, Oberösterreich.

1962 - 67 Akademie der Bildenden Künste, Wien.

Lebt und arbeitet in Wien und im Burgenland. 

 

Ausstellungen / Auswahl

2013 Skulptur in der Stadt, Bratislava

OÖ Kunstverein,mit Christian Eder

2012 Stein Skulptur Bloomfield Center, Leobersdorf

Klang Skulptur Stein, Bloofield Lifestyle Center, Leobersdorf

2011 „Kälte“, Ausstellungsbeteiligung OÖ Kunstverein

2010 OÖ Kunstverein

2009 Native Nature, Projekt im Rahmen von Kulturhauptstadt Linz 09

Internationale Steinhauersymposien:

Lindabrunn, Cham (BRD), Larvik (Norwegen), Warschau (Polen), Hall i.T.

 


 presse_galerie_-h.jpg  presse-e-p-b.jpg


 

 
 

 




 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
   
   
   


   




 




















               


















     








                                            








































































 
 



© 2007-2017 Galerie Nothburga
2.142.795 Besucher