Innrain 41
A-6020 Innsbruck
Tel. +43(0)512 563761
MI-FR 16 - 19 Uhr
SA 11 - 13 Uhr
 
 

19.02. - 16.03. 2019 ANDREA MAXA HALMSCHLAGER, ULRIKE HALMSCHLAGER, GÜNTER RAMMINGER - MUSTERLUST
                                                                                                                       
  halmschl-ramminger-cut.jpg
   Foto: Halmschlager                                                                                                                                                                                             
                                                                                                                                                                                                                                                    
                                                                                                                                                                            Informieren Sie sich über den
                                                                                                                                  Fritzi-Gerber-Preis 2019 Zeichnung
 

Die Galerie Nothburga lädt ein zur Ausstellung

 

MUSTERLUST UND BORTABESKEN

ANDREA MAXA HALMSCHLAGER            Schmuck und Objekt

ULRIKE HALMSCHLAGER                  Fotografie und Stoffdruck

GÜNTER RAMMINGER         Hohlformen aus Papier und Karton

 

VERNISSAGE:  DI 19. Februar 2019      19 UHR

EINFÜHRUNG:  Dr. Karin Dornbach - Kunsthistorikerin

KURATIERUNG:    Dr. Sibylle Saßmann-Hörmann       

20. 02. - 16. 03. 2019   MI - FR: 16 - 19 Uhr     SA: 11 - 13 Uhr                          

 

 

Andrea MAXA HALMSCHLAGER

 

1961 geboren in Krems a.D., lebt und arbeitet in Wien

1980-1986 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien, Produktgestaltung Metall bei Carl Auböck, 1986 Diplom

1986-1987 Studium an der Rietveld Academie, Amsterdam, afdeling edelsmeden bei Onno Boekhoudt

1995 Lehrtätigkeit an der Art Didacta, Innsbruck

zwischen 1993 und 2008 Lehrtätigkeit an der Höheren Bundeslehranstalt für Mode und künstlerische Gestaltung, Die Herbststrasse, Wien

1998 8. Erfurter Schmucksymposium, 2001 1. Preis – Innovationspreis – beim Swarovski-Design Wettbewerb, 2010 Artist In Residence im Atelier für feine Maßarbeit von Gunda Maria Cancola Salzburg

Ausstellungstätigkeit in Europa, USA, Japan, Mexiko

seit 1986 Beteiligung an Gruppenausstellungen

seit 1988 Einzelausstellungen

Ankäufe:

BM für Unterricht und Kunst, MAK, Sammlung der Universität f. Angewandte Kunst, Wien, Stadt Wien, Landessammlungen Niederösterreich, private Sammlungen im In- und Ausland







 a-maxa-halmschlager-cut.jpg
 u._halmschlager_zinnien_2018-cut.jpg




Ulrike HALMSCHLAGER

 

1960 geboren in Krems a.D., lebt und arbeitet in Salzburg                                                                 

Diplom an der Universität für Musik und Darstellender Kunst Wien, Abteilung Film und Fernsehen, Studienrichtung Kamera, 28 Jahre Kamerafrau und Filmemacherin

seit 2014 Fotografie und Stoffdruck

Filmprojekte:

2010 Ilse, wo bist Du?, Regie und Kamera

Initiatorin des Projekts „Alzheimer-Mut für Angehörige“ in Form von zahlreichen Filmaufführungen mit Podiumsdiskussionen

2015 Saudade - Rendezvous in Brasilien, Regie und Kamera                                                             

Publikationen:

2012 Buch zum gleichnamigen Film Ilse, wo bist Du?

Fotoprojekte:

Auf Höhe der Wolken, Mystik Wald, Zwischen Himmel und Erde, Textiles, Blumenspiegelungen, Hommage à Pierre B, Fenster mit Aussicht, RosenBlütenBlätter-Serie, Blumenwelten 

Ausstellungen:

2014   DieZartheit.DasVergessen.DieAuflösung.Neubeginn

            Paumgartner Privatgalerie, Hof

2015   Das Unberührbare berührbar machen Galerie PAP ART, Salzburg

Preise/Auszeichnungen:

1989   Goldener Bobby für die Kameraarbeit des Diplomfilms Schlaf

2010   6. Platz bei der Wahl der „Top-100 Salzburgerinnen und Salzburger des Jahres 2010“ Salzburger Fenster

2011   Silberner Delphin in der  Kategorie „Ethnologie und Soziologie“ beim TV & Media Award Cannes für den Film Ilse, wo bist Du?

2016   Förderpreis für Kunst&Kultur, Kulturfond der Stadt Salzburg für

das Filmprojekt Saudade – Rendezvous in Brasilien



 



Günter RAMMINGER


geboren 1939

Besuch der Volks-und Hauptschule in Jenbach, HTL in Innsbruck. Studium der Architektur an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Prof. Holzmeister.

Laufbahn bis zum Bürochef bei Otto Mayr in Innsbruck, darauf folgend selbständiger Architekt in verschiedenen Partnerschaften bis 2015.

Danach Beschäftigung mit Modellbau, mit geometrischen Formen, Objekten und deren Dekoration in Karton und Papier.
































Fotos: Galerie Nothburga 
img_3710-cut.jpg







 ramminger-cut.jpg
img_3711.jpg 

img_3709.jpg

 


Fotos: Halmschlager
dsc07383-cut.jpg
 dsc07406-cut.jpg

Fotos: foto-ascher

dsc_8339-cut.jpg
dsc_8315-cut.jpg
 dsc_8332-cut.jpg  dsc_8329-cut.jpg
dsc_8342-cut.jpg
 







 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 









               


















     








                                            








































































 
 



© 2007-2019 Galerie Nothburga
2.276.191 Besucher